Montag, 20. März 2017

Frühstücks-Upgrade: Avocado-Kirschtomate-Mozzarella


Nachdem es unter der Woche morgens immer recht schnell gehen muss, lasse ich mir am Wochenende immer schön viel Zeit für ein ausgedehntes Frühstück. Und weil ich am Freitag zufälligerweise DIE perfekte Avocado beim Einkaufen gefunden habe, durfte sie auch gleich direkt Part meines sonntäglichen Frühstücks werden...

Zwei Semmelhälften werden voll mit

1/2 Avocado
1 Minibüffelmozzarella
2 Kirschtomaten
1 EL Frischkäse
etwas Kresse
etwas Sesam
Salz
Pfeffer

Semmeln mit Frischkäse bestreichen und mit Avocadoscheiben belegen. Mozzarella und Kirschtomaten in Scheibchen schneiden, auf der Avocadobase verteilen und mit Kresse, Sesam, Salz und Pfeffer bestreuen. Fertig!


 

Dienstag, 14. Februar 2017

Finest Spirits 2017


Seit meiner Rückkehr aus Schottland und der dort erlangten Erkenntnis, dass Whisky auch lecker schmecken kann, ist die Finest Spirits ein fester Bestandteil meiner jährlichen Messebesuche geworden. Nachdem die diesjährige Veranstaltung unter dem Motto "Liköre" stand, starteten wir unsere Finest Spirits 2017 beim obligatorischen Abstecher zur Finest Spirits Bar und einem Plausch mit Flo von der Theresa-Bar mit einem Blutwurz-Eierlikör-Drink. Klingt für alle Nicht-Blutwurz-Fans erstmal relativ gewöhnungsbedürftig, war aber tatsächlich sehr lecker.


Weiter ging's mit feel! Gin, einem veganen Biogin. Vegan? Richtig gelesen, denn um zu vermeiden, dass beim Abkühlen Schwebstoffe ausfallen und den Gin eintrüben, werden diese üblicherweise mit Gelatine, an die die Schwebstoffe adsorbieren, gefiltert, eine Methode, auf die die Macher von feel! Gin gänzlich verzichten.


Nach einem Kaviarhäppchen (plus Beluga Gold Shot natürlich) ging's gestärkt wieder weiter mit Gin.


Obwohl ich Tonkabohne zu Süßspeisen jeder Art liebe, war ich zunächst etwas skeptisch, ob das typisch vanillig-rumige sich mit Gin überhaupt vertragen würde, aber Tonka Gin haben das sehr elegant gelöst, denn die Tonkabohne schmeckt man erst sehr subtil im Abgang.


Jede Finest Spirits ist ein Abstecher zu The Duke ein absolutes Muss. Neu dieses Jahr: The Duke in einer Kunstedition, die Etiketten gestaltet von Münchner Künstlern und erhältlich als passende Zweierpärchen.


Am Ende gab's für uns bei The Botanist noch einen scharfen Abschlussdrink mit Tabasco, Basilikum und Tomate, und wir freuen uns jetzt schon auf die Finest Spirits 2018.
Schön war's!


Und wem diese ganz und gar für mich untypischen Fotos (bunt UND Weitwinkel!) gefallen haben, darf sich auf mehr Bilder dieser Art freuen, denn wir haben noch eine ganze Reihe Reiseberichte für euch in Vorbereitung... :)

Dienstag, 3. Januar 2017

Aprikosen-Rosmarin-Cocktail mit Gin Mare + Verlosung

 photo ginmare_zpsrgnji0oj.jpg
Meine erste Begegnung mit Gin Mare als Cocktail mit Oliven und Rosmarin habe ich vor ungefähr eineinhalb Jahren auf einem Event von Fever-Tree gemacht, als der Gin-Trend gerade ins Rollen gekommen war. Umso mehr habe ich mich gefreut, als neulich eine Anfrage von Gin Mare in mein Postfach geflattert ist. Mein ursprünglicher Plan, einen heißen, winterlichen Cocktail zu kreieren, habe ich dann recht schnell verworfen, weil zu den Gin Mare Botanicals Rosmarin, Thymian, Oliven und Basilikum irgendwie nichts wirklich Winterliches passen wollte... Statt dessen bin ich mit Aprikose und Rosmarin bei einer meiner liebsten Kräuter-Obst-Foodpairing-Kombinationen gelandet (eine leckere Tarte und eine Marmelade gibt es hier auch schon auf dem Blog), und habe für euch eine fruchtige Cocktailalternative mit Gin Mare gemixt.

Pro Glas braucht ihr

eine halbe Aprikose (aus der Dose, den Sirup brauchen wir gleich auch noch)
einen Stängel frischen Rosmarin
ein paar Blättchen frischen Thymian
4 cl Gin Mare
100 ml Tonic Water (Fever-Tree Mediterranean oder Thomas Henry passen sehr gut)

Aprikosenhälfte fein würfeln (so fein dass die Stückchen bequem durch einen Strohhalm passen), Rosmarin abflammen, Thymianblättchen abzupfen. Einen großen Eiswürfel ins Glas geben und einen Esslöffel von dem Apriosensirup darüberfließen lassen. Die Aprikosenwürfel und den Thymian darüber verteilen. Den abgeflammten Rosmarin ins Glas stellen, Gin zugeben und mit Tonic Water auffüllen.

Das Beste kommt zum Schluss: Ich darf an eine/n von euch eine Flasche Gin Mare verlosen. Was ihr dafür tun müsst? Hinterlasst hier bis zum 15.01.17 (24 Uhr) einen Kommentar unter diesem Blogpost. Ein Extralos gibt's, wenn ihr diesen Beitrag noch auf Facebook teilt.
Vielen Dank an Gin Mare für den Gin und die nette Zusammenarbeit!

 photo 20161229-IMGP9968small_zpsrdqkqqok.jpg
 photo 20161229-IMGP9972small_zpsmfc44ufy.jpg
 photo 20161229-IMGP9967small_zpsviidrcer.jpg
Dieser Post enthält Werbung für Gin Mare.
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...