Montag, 12. November 2012

Der kein-Kuchen-Geburtstagskuchen

Photobucket
Wie das kleine Luftballonsymbol im Kalender rechts nebendran vermuten lässt, ist diese Tarte ein nachträglicher Geburtstagskuchen ♥ und außerdem Teil meiner heimlichen Mission, Großbritannien zu beweisen, dass Gebäck nicht zwingend ultratrocken oder aber unglaublich kalorienreich und üppig sein muss.

Für den Fall, dass sich jemand für mein improvisiertes Rezept und die Tücken eines Gasbackofens interessiert:
Für eine 24er Tarteform braucht man...

- 1 Ei
- 50 g Zucker
- 100 g Butter
- 150 g Mehl
- 3 Äpfel
- 150 g Apfelsauce
- 150 g Marzipan
- 50 g gehobelte Mandeln

Falls ihr nicht wie ich grade zufällig in Großbritannien seid und im Supermarkt keine Apfelsauce kaufen könnt, sollte das Ganze auch mit Apfelmus funktionieren. Nachdem in der Apfelsauce zum Binden allerdings Pektin enthalten ist, was sich beim Backen als ziemlich hilfreich herausgestellt hat, nachdem der Kuchen etwas Konsistenz bekommt, würde ich empfehlen, ebenfalls irgendwas zum Gelieren zum Apfelmus dazu zu geben und das Ganze kurz hochzukochen, bevor ihr es auf den Kuchen gebt!

1. Aus dem Ei, dem Zucker, der Butter und dem Mehl einen Teig zubereiten und diesen auf eine gefettete Tarteform geben. (Der Teig ist eigentlich ein 3-2-1-Teig und auf die doppelte Menge ausgelegt, weswegen er durch das eine Ei ziemlich flüssig wird. Wer keinen saftigen Boden mag, sollte das Ei also irgendwie halbieren...)

2. Marzipan in kleine Flocken zupfen und auf dem Teigboden verteilen.

3. Äpfel schalen, entkernen und in Spalten schneiden. Diese auf dem Teig verteilen.

4. Apfelsauce über die Äpfel geben und mit Mandeln bestreuen.

5. Ab in den Ofen für ca 40 Minuten. Temperaturangaben für normale Öfen kann ich leider nicht angeben, ich habe die höchstmögliche Stufe am Gasherd eingestellt.

So gern ich mit Gas koche, so wenig Spaß macht Backen damit. Nachdem der Brenner an der Hinterseite des Ofens ist, muss man das, was gebacken werden soll, immer wieder gedreht werden, damit nicht eine Seite verbrennt und die andere nicht durch ist

1 Kommentar:

  1. Ich liebe Marzipan. klingt deshalb sehr lecker... Und weil keiner außer mir Marzipan mag, hätte ich auch alles für mich. Alleeeees ! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! <3

 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...