Donnerstag, 5. September 2013

Zucchini-Bolognese

 photo spaghetti_zps0c1dcd09.jpg
Letzte Woche ist er bei mir eingezogen, der wahrscheinlich vielen aus Vegan for Fit bekannte Spiralschneider. Seine Premiere hatte er mit Low-Carb-onara (kohlenhydratarme Zucchinipasta und Carbonara-Sauce), die zwar lecker geschmeckt haben, aber von der Saucenkonsistenz noch nicht optimal waren. Die Zucchininudeln werden nicht gekocht, sondern kurz vor dem Servieren in der fertigen Sauce geschwenkt. Dabei verlieren sie leider Unmengen an Wasser, was die Sauce nachträglich ziemlich verwässert. Einkochen hätte vermutlich auch nichts gebracht, da sonst die Zucchininudeln matschig geworden wären.
Einen neuen Versuch habe ich mit einer Bolognesesauce gestartet, die ich vor dem Zugeben der Zucchininudeln etwas mehr als sonst eingedickt habe. Mein Rezept ist zwar alles andere als vegan, aber ich finde die Idee, normale Pasta durch Zucchinispaghetti zu ersetzen, wirklich sehr reizvoll, zumal der geschmackliche Unterschied wirklich nur minimal ist und die Zucchininudeln um einiges gesünder sind.

Für die Bolognese (sechs Personen werden satt) benötigt man

500 g Rinderhackfleisch
500 g Schweinehackfleisch
3 Dosen Tomaten
2 Stangen Sellerie
3 Karotten
eine Handvoll Oliven
ein paar Kapern
italienische Kräuter
Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer

1. Nachdem die Zucchininudeln ratzfatz fertig sind, ist zuerst einmal die Sauce dran. Hackfleisch mit etwas Öl in einem großen Topf anbraten.

2. Sellerie und Karotten in Scheiben schneiden und zum Hackfleisch geben. Tomaten sowie Kapern und Oliven zugeben und mit italienischen Kräutern, Brühe, Salz und Pfeffer abschmecken. Mindestens 1 h köcheln lassen.

3. Jetzt kommt der größte Spaß am ganzen Rezept: die Zucchinispaghetti. Ich rechne pro Person übrigens mit 1 - 2 Zucchini. Zucchini waschen und Enden entfernen, und dann heißt es drehen drehen drehen! Ich schneide die Zucchininudeln alle paar Umdrehungen ab, weil sie sonst viel zu lang zum Aufwickeln werden. Wenn alle Zucchini geschnitten sind, werden sie zur fertigen Sauce gegeben und für ein paar Minuten mitgekocht, bis sie "al dente" sind. :) Andernfalls kann man die Pasta auch kurz in der Pfanne anbraten, macht sich zum Anrichten besser...

Das Rezept für die Bolognese stammt von meinem Papa und war lange Zeit sein wohlgehütetes Geheimnis, aber ich habe es endlich geschafft, die Sauce nachzukochen (in Papas Sauce kommt noch Tomatenmark, das habe ich vergessen). ♥

Wäre der Spiralschneider auch was für euch oder habt ihr ihn sogar? Wenn ja, dann her mit euren Rezepten!

 photo 20130901-IMGP7304small_zps76db49cb.jpg

Kommentare:

  1. Hallöchen,

    so ein Spiralschneider ist schon was feines,
    ich besitze leider noch keinen *heul* & wenn ich dann das schön angerichtete Teller sehe :-(

    naja, vll. wird's jetzt endgültig Zeit dafür!

    lg Netzchen

    AntwortenLöschen
  2. Das ist echt eine nette Idee! Werde ich sicher mal ausprobieren :)

    Liebe Grüße
    strawberryred

    AntwortenLöschen
  3. das sieht ja super lecker aus :))
    liebe grüße,vicky

    www.gluehwurmi.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Das mit den Zucchininudeln ist aber eine feine Idee- auf sowas würde ich gar nicht kommen!
    Echt klasse!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  5. Ich möcht auch so gern mal Nudeln durch Zucchini ersetzen.
    Leider bin ich wohl der einzige Mensch auf Erden, der ausgerechnet auf Zucchini allergisch reagiert.

    Aber lecker siehts auf jeden Fall aus! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Laut Hersteller geht das auch mit Karotten, die sind halt dann nicht mehr so "geschmacksneutragl" wie Zucchini...

      Löschen
  6. Das klingt lecker, wollte ich auch schonmal probieren :) Nur muss ich ja immer GENUG Kalorien essen, weil ich eh nie zunehme :D

    AntwortenLöschen
  7. Machen wir häufiger. Mit Pesto find ich s am besten. Du kannst auch einfach die Zucchinispiralen in ner sehr heißen Pfanne anbraten. Dann verdunstet das austretende Wasser sofort und sie sind nicht ganz so roh.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So hab ich's dann fuer die Fotos auch gemacht. Schaut einfach besser aus, wenn die Zucchinispiralen nicht so "schmutzig" von der Sauce sind... ;)
      Was macht ihr denn mit den Dingern, die in der Mitte vom Spiralschneider entstehen? Hebt ihr die auf? Verkocht ihr die weiter?

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! <3

 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...