Donnerstag, 3. Oktober 2013

Feigen-Rucola-Pizza


Verzeihung für die schlechte Bildqualität, aber ich muss dieses Rezept unbedingt mit euch teilen. Eigentlich koche ich unter der Woche abends auch bloggenswerte Dinge, aber es ist dann immer schon so dunkel, dass Fotos mit Tageslicht einfach nicht mehr drin sind. Da ich in Schottland leider kein Fotostudio dabei habe und nur mit dem internen Blitz der Kamera fotografieren kann, ist das Ergebnis dann immer relativ unschön, wie oben zu sehen.

Für den Teig (2 Personen) benötigt ihr

170 ml lauwarmes Wasser
310 g Mehl
1 Pck Trockenhefe
10 ml Olivenoel
7 g Salz
1 Prise Zucker

1. Hefe im Wasser lösen, restliche Zutaten dazugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Geht am besten mit den Händen.

2. Teig abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich merklich vergrößert hat.

Für den Belag

200 g Ricotta
150 g Camembert
50 g geriebenen Parmesan
4 Feigen
Pinienkerne
Rucola
Salz
Pfeffer

1. Aus Ricotta und Parmesan eine dicke Creme rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ofen auf 180 Grad vorheizen.

2. Feigen waschen und in dünne Scheiben schneiden, Camembert ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

3. Auf dem fertigen Teig zwei Pizzen rollen und Creme auf dem Boden verteilen.

4. Feigen, Camembert und Pinienkerne darauf verteilen und das ganze für ca. 15 min in den Ofen geben.

5. Rucola auf den fertigen Pizzen verteilen. Fertig! :)

Liebe Foodbloggergemeinde: Wie löst ihr das Lichtproblem, wenn ihr abends fotografieren wollt? Leider kann ich meinen ISO nicht so weit raufschrauben, dass noch was passables dabei rauskommt, deswegen bin ich aufs Blitzen angewiesen...
Ausserdem muss es abends einfach schnell gehen, die Sachen kommen warm aus dem Ofen und sollen auch noch warm sein, wenn ich mit der Fotosession fertig bin...




Kommentare:

  1. Und das tust du mir jetzt an, wo ich sowieso am verhungern bin!
    Tolle Bilder... ich würd am liebsten reinbeissen!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus.
    Rucola und auch Feigen mag ich sehr sehr gerne!

    LG,
    edina

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt sehr sehr lecker! Sollte ich wohl mal probieren, stehe nämlich total auf Ruccola und Feigen!

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das Rezept! Ich liebe Feigen, daher werde ich es mal ausprobieren! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gib Bescheid wie sie dir geschmeckt hat :)

      Löschen
  5. Oh, das werde ich DEFINITIV nachbacken, ich steh grad eh so auf Tartes und Flammkuchen etc. Das sieht ja oberlecker aus und ich kann die Zutatenkomposition förmlich auf der Zunge schmecken...

    Bei mir gabs letzte Woche einen Flammkuchen mit Zwiebeln, Speck, Emmentaler und Birne, und einen mit Kirschtomaten, Schafskäse und Rucola, beides auch sehr köstlich, man kann da ja mit den Belägen beliebig herumexperimentieren und varieren.
    Dein Rezept wird gleich abgespeichert, sicherheitshalber :-)

    Herzlichst funny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhhh, Birne, Speck und Emmentaler klingt auch genial! Ich finds nur schwer, hier oben so "richtigen" Speck zu bekommen. Also zumindest in Wuerfeln. Beim Aldi gibts zwar Schwarzwaelder Schinken, aber das wars dann auch schon. Tesco und Morrisons kann man in der Hinsicht leider auch vergessen...

      Löschen
    2. Da muß ich mich auch leicht korrigieren. Ich hab aus dem Lidl geräucherte (magere!) Schinkenwürfel genommen, keinen richtigen fetten Speck. Passte aber supergut. Vielleicht gibts die ja auch im Lidl auf der Insel. Ich kann in zwei Wochen ja mal für Dich nachgucken ,-); da bin ich in England (leider nicht in Schottland), aber das dürfte ja lidlmäßig nur wenig Unterschied machen.

      Löschen
    3. Ich glaub ich probier einfach den Schwarzwaelder Schinken vom Aldi, der naechste Lidl ist 30 min Busfahrt entfernt... :D

      Löschen
  6. sieht total lecker aus und ist, wie ich finde, ne super mischung (generell feigen sind ja mal das beste was es gibt), probier ich demnächst bestimmt mal aus ;)

    liebe grüße
    anne

    AntwortenLöschen
  7. Klasse, das klingt unheimlich lecker!!
    Ich hab mir ein Lesezeichen gesetzt :pp

    Alles Liebe,
    Marlene

    AntwortenLöschen
  8. Oh, dass klingt definitiv auch wahnsinnig gut :), aber deine Pizza sieht auch sehr köstlich aus, Rucola mag ich eh total gerne auf Pizzen, bisher immer mit Schinken und extra viel Knoblauch, aber die Idee mit den Feigen klingt auch wirklich gut :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht super lecker aus! Feigen habe ich (soweit ich mich erinnern kann) noch nie warm gegessen, stelle es mir aber sehr gut vor. :)

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht echt gut aus. Ich glaube, das mache ich am Wochenende, aber mit Ziegencamembert und Honig.

    AntwortenLöschen
  11. Boah, das sieht richtig lecker aus! Feigen sind toll - habe die allerdings noch nie so herzhaft kombiniert gegessen. Wird gleich abgespeichert, das Rezept. Einen sehr schönen Blog hast du hier :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe Rucola und Feigen, daher ist es wirklich die perfekte Kombi für mich :)
    Wird in meine Liste aufgenommen!
    Mit dem Licht geht es mir oft genauso..
    So ne richtige Lösung hab ich dafür auch noch nicht gefunden, meistens koch ich also tagsüber oder nehme eben nicht ganz so perfekte Blitzbilder in Kauf..
    Deine sehen übrigens richtig lecker aus :)
    Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Oh, das sieht so gut aus - jetzt muss ich mir nur noch eine gluten- und lactosefreie Variante für mich ausdenken ;-)!

    Beim Fotografieren am Abend bin ich immer wieder für meine Tageslichtlampe dankbar, die ist sonnenhell und macht jeden Blitz überflüssig. Es gibt aber wohl auch sehr helle (viel günstigere) Lampen zum Nähen/Basteln/..., vielleicht hilft Amazon da?
    Ich drück Dir die Daumen :-)!

    Liebst,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Gibt's so eine ähnliche nicht beim Vapiano? Ich liebe Feigen, das Rezept muss ich dringend mal ausprobieren! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ertappt! Die war soo lecker! Da war noch Gorgonzola drauf glaub ich...

      Löschen
    2. Ja, und getrocknete Tomaten? Auf jeden Fall ist die saulecker und alle Versuche, die zu Hause nachzubauen, sind bisher kläglich gescheitert.. Von daher werd ich deine Variante mal versuchen :)

      Löschen
    3. Ja stimmt, da war aber noch mehr drauf... Aber ohne den richtigen Ofen kriegt man die Pizza eh nie so toll hin, wie dort.
      Ha, hab sie gefunden: DELL'ALPE
      Gorgonzola, Grana Padano D.O.P., Räucherkäse, halbgetrocknete Tomaten, Feigen, Rucola, Mozzarella

      Menno, jetzt hab ich Hunger auf Vapiano...

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! <3

 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...