Montag, 28. Oktober 2013

Kürbis-Muffins


Ja, ich lebe tatsächlich noch... Nachdem ich letztes Wochenende nicht zu backen gekommen bin, hatte ich leider auch nichts zu zeigen. Dafür war ich dieses Wochenende fleißig und es gibt endlich die schon lange versprochenen Kürbismuffins!

Für ca. 24 Stück braucht man

250 g Kürbisfleisch (ich nehme am liebsten Butternuss)
50 ml Wasser
250 g Butter (zimmerwarm)
200 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
1/2 TL Muskatnuss
3 Eier (Größe M)
375 g Mehl
2 TL Backpulver (gehäuft)
100 ml Milch

1. Kürbisfleisch würfeln, mit dem Wasser in einem Topf auf niedriger Flamme weich dünsten und anschließend pürieren. Gut abkühlen lassen.

2. Butter und Zucker schaumig rühren, nach und nach Salz, Eier und Gewürze zugeben. Ofen auf 180 °C vorheizen.

3. Mehl und Backpulver mischen, abwechseln mit Milch und Kürbispüree in den Teig rühren.

4. Teig in Förmchen füllen und bei 180 °C (Mitte, kein Umluft) ca. 20 - 25 min backen.

Hängt euch Kürbis mittlerweile schon zum Hals raus oder geht da noch was? :)







Kommentare:

  1. Danke :) Das ist ja eine super Idee, sieht richtig toll aus! :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja super lecker aus und so perfekt, wie ein echter kleiner Kürbis.
    Schön in Szene gesetzt!

    LG,
    edina.

    AntwortenLöschen
  3. Hi, dein Blog ist wirklich toll! Und was sind das bitte für tolle Förmchen, die du für die Muffins benutzt hast?

    AntwortenLöschen
  4. Die Muffins sind ja richtig cool und die Dekosüßigkeiten sehen total witzig aus. Manchmal kommt man einfach nicht dazu zu posten, aber mit deinen Muffins hast du mit Sicherheit alle versöhnt ;)
    Liebe Grüße,
    Mia

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen ja super gut aus, tolle Form! Bei mir ists schon wieder irgendwie vorbei mit Kürbis, aber dafür hab ich ja meine Granatäpfel!

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Die Kürbis Muffins sehen nochmal besser aus, wenn sie in Kürbisförmchen gebacken werden. Find ich toll. Und die Fotos...wieder super geworden. Kann ich dich fragen was für eine Camera du besitzt? Danke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! <3

 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...