Mittwoch, 27. November 2013

Mandelhörnchen


Dieser Post sollte eigentlich schon Anfang der Woche online gehen, aber meine Masterarbeit hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht... Bin ich froh wenn das Ding endlich gedruckt vor mir liegt! Auch wenn ich leider noch null in Weihnachtsstimmung bin, gibt es heute das erste Plätzchenrezept von mir...

200g Marzipanrohmasse
100g gemahlene Mandeln
2 TL Zitronensaft
2 Eiweiß
100 g Puderzucker
100 gehobelte Mandeln
Schokolade
Mehl für die Arbeitsfläche

1. Aus der Marzipanrohmasse, den gemahlenen Mandeln, einem Eiweiß, dem Puderzucker und dem Zitronensaft einen Teig kneten. (Wer keine gemahlen Mandeln hat und wie ich auf die Idee kommt, man könne einfach mit der Küchenmaschine gemahlene Mandeln aus gehobelten selber machen: Lasst es! :D Die Mandeln werden leider nicht fein genug und binden die Feuchtigkeit nicht gut genug, was zu superflüssigem Teig führt!)

2. Eine Handvoll vom Teig auf die gut bemehlte Arbeitsfläche geben, eine dicke Wurst rollen und kleine Scheiben abschneiden. Die Scheiben zu kleinen Rollen rollen, die etwa 8 cm lang sind und 1 cm Durchmesser haben.

3. Das andere Eiweiß in einer flachen Schüssel mit etwas Wasser verquirlen. Die gehobelten Mandeln zerdrücken und ebenfalls in eine flache Schüssel geben.

4. Die Teigwürste erst ins Eiweiß, dann in die Mandeln tauchen und in Hörnchenform auf ein Backblech setzen.

5. Bei 200 Grad 10 bis 15 min backen und abkühlen lassen.

6. Die Enden in Schokolade tauchen und trocknen lassen.

Und ihr? Habt ihr schon mit dem Backen angefangen?




Kommentare:

  1. Wat sehen die gut aus! <3 Ich liebe liebe liebe Mandelhörnchen, davon darfst du mir gerne ein paar rüberschicken ;)

    Hast du übrigens meine Mail schon gesehen? :)

    AntwortenLöschen
  2. Bin ich froh das du es geschafft hast diesen Post zu veröffentlichen.
    Toll sehen dir Hörnchen aus und die ganzen Bilder.

    Ich hoffe es geht vorran mit der Masterarbeit, auch wenn ich meine schon hinter mir habe, so schaffe ich es kaum zum Bloggen in der letzten Zeit. Kopf hoch, es kommen bessere Tage.

    GLG,
    edina.

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen ja lecker aus!! Toller Blog übrigens! ;) LG!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! <3

 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...