Montag, 30. Juni 2014

Beeren-Zabaione

 photo zabaione_zps402fb596.jpg

Wer hätte es gedacht, dass ich mir mal einen neuen Fotohintergrund anschaffen würde... Aber nachdem immer nur weiß auf die Dauer auch langweilig geworden ist, habe ich am Samstagnachmittag das schöne Wetter genutzt, um mir beim Sägewerk meines Vertrauens zwei neue Bretter zu besorgen, um diese mit Acrylfarbe grau und schwarz anzustreichen. Das graue Brett wurde dann am Sonntag gleich genutzt, um die allsonntägliche Nachspeise zu shooten - passend zum Nieselwetter warme Zabaione mit frischen Beeren.
Irgendwie passen die Farben ganz perfekt zu meinem Bloglayout und ich bin vom neuen Hintergrund richtig angetan... :)

Für 5 - 6 Personen braucht man

200 g Heidelbeeren
250 g Johannisbeeren
1 Banane
1 Pfirsich
100 mL Weißwein
30 mL Limoncello
4 Eigelb
60 g Zucker
3 EL brauner Zucker
Schale einer abgeriebenen Zitrone

1. Beeren waschen, Banane und Pfirsich in kleine Stücke schneiden. Herd auf 200 °C (Umluft) vorheizen.

2. Eigelb, Weißwein, Zucker und Zitronenschale in einer Metallschüssel verrühren. Auf einem Wasserbad ca. 7 min zu einer dicklichen Creme schlagen. Vom Wasserbad nehmen und Limoncello unterrühren.

3. Früchte in flache, feuerfeste Schalen verteilen, Zabaione darübergießen, anschließend mit dem braunen Zucker bestreuen. Im Ofen (Mitte, Umluft) ca. 7 - 10 min backen. Sollte der braune Zucker beim Backen noch nicht karamellisiert sein (wie in meinem Fall), kann man mit einem Crème-brûlée-Brenner nachhelfen... Kurz abkühlen lassen und dann servieren.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

 photo 300613-0181small_zps89fdf127.jpg
 photo 300613-0186small_zps67ce6fa4.jpg
 photo 300613-0182small_zps9c08453b.jpg
 photo 300613-0188small_zps87ce9d31.jpg
 photo 300613-0180small_zps65d9ff5b.jpg

Kommentare:

  1. mei des mit de BRETTLN is ah guate IDEE....
    hob ah immer den gleichen HINTERGRUND::::gggg
    OBERLECKA schaut des aus,,,,
    wird i ma merken....
    hobs no fein.. bussale aus TIROL
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja ganz wunderbar aus! Wird ausprobiert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr! Gib Bescheid, wie's dir geschmeckt hat!

      Löschen
  3. Und ich schaff es einfach nie in den Baumarkt. Dabei habe ich mir schon so lange vorgenommen endlich mal Bretter und Holzfarbe anzuschaffen...
    Das Zabaione sieht hervorragend aus und kannte ich so noch gar nicht (= ich hab noch nie Zabaione gegessen). Schmeckt man den Wein doll raus?
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Limoncello ist auf jeden Fall der dominantere Part, aber ein bisschen Wein schmeckt man schon raus :)

      Löschen
  4. Das sieht verdammt lecker aus! Dein Blog ist echt schön!

    Liebe Grüße Julia
    http://baby-put-your-lipstick-on.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für das Kompliment! :)

      Löschen
  5. Die Fotos passen wirklich perfekt in den Blog ;) Und lecker sieht das auch aus. Da kann ich mich gerade nur ärgern, dass wir keinen Limoncello da haben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab das Rezept jetzt (ohne Johannisbeeren) ausprobiert und bin begeistert, war echt sehr lecker :)

      Löschen
  6. oh wie lecker das aussieht
    du hast gleich eine neue bloglovin leserin
    ein tolles rezept

    liebe grüße
    Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

    AntwortenLöschen
  7. Deine neue Fotounterlage sieht wirklich klasse aus, das Grau passt perfekt zu deinem Layout ;) Ich find Zabaione ja unglaublich lecker, davon dürftest du mir gerne ein Schälchen in den Norden schicken!
    Liebe Grüße zu dir, Mia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo meine Liebe,
    hab dich zum liebsten Blog Award nominiert! Schau doch mal vorbei und nimm dir vielleicht Zeit mit zu machen! :)
    Ganz Liebe Grüße,
    lisa

    AntwortenLöschen
  9. Oh sieht das lecker aus! Davon hätte ich jetzt gern eine Portion ;)! Hier ist es nämlich gerade ganz schön frisch draußen, da tut das so gut! Dir noch eine schöne Woche! Viele Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  10. Hm das sieht wirklich sehr lecker aus :) Und auch sehr schöne Fotos hast du. Dein Rezept für die Zabaione werde ich mir mal merken!
    Viele Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  11. mmmh, der neue Hintergrund sieht mindestens genauso wundervoll aus, wie die Zabaione :) die wird bestimmt bald mal vernachtischt :) Liebste Grüße (und ich bin schon gespannt auf das zweite Brett), Kiki

    AntwortenLöschen
  12. ooooh das sieht ja mega lecker aus <3 ich liebe alles mit Beeren und werde das unbedingt mal ausprobieren!

    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! <3

 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...