Montag, 17. August 2015

Aprikosentarte aus der Saveurs

 photo aprikosentarte2_zpsmv2hvfgz.jpg
Ihr Lieben, nach einer Woche Urlaub in Südfrankreich bin ich jetzt zurück im verregneten München. Zum Start in die neue Woche habe ich euch eine Aprikosentarte aus der "Saveurs" mitgebracht, meiner liebsten französischen Kochzeitschrift, die ich letztes Jahr im Urlaub entdeckt und gleich abonniert habe.

Für eine kleine Tarteform braucht ihr

75 g Butter (zimmerwarm)
150 g Mehl
2 EL + etwas selbstgemachten Vanillezucker
etwas Wasser
500 g Aprikosen
ein paar Mandelscheiben

1. Aus Butter, Mehl und 2 EL Zucker einen nicht mehr bröseligen Teig kneten, falls nötig etwas Wasser dazugeben. Teig mit Frischhaltefolie umwickeln und bis zur Verwendung im Kühlschrank aufgewahren.

2. Aprikosen waschen, entsteinen und halbieren. Zehn Hälften beiseite legen, die restlichen Aprikosen mit etwas Wasser und Zucker nach Belieben auf kleiner Flamme für ca. 10 - 15 min weichkochen, anschließend grob pürieren. Ofen auf 175 °C vorheizen.

3. Eine kleine Tarteform fetten und den Teig am Boden andrücken, den Rand ca. 3 cm hoch arbeiten. Aprikosenpüree einfüllen und mit den restlichen Aprikosenhälften belegen. Nach Belieben zuckern (mache ich immer zu wenig, und meine Gäste müssen dann nachzuckern...).

4. Im Ofen (Mitte, Umluft) für ca. 30 min backen, dann die Tarte mit Mandelscheiben bestreuen und für weitere 10 min backen. Fertig!

Und ihr? Habt ihr auf euren Reisen auch irgendwelche tollen Kochzeitschriften gefunden? Her mit euren Tipps!

 photo 20150801-IMGP4325small_zpsirnjbmod.jpg
 photo 20150801-IMGP4320small_zpshnl5kh4h.jpg
 photo 20150801-IMGP4324small_zps1u1hu6ba.jpg

Kommentare:

  1. Also die blauen Blümchen sind echt das Tüpfelchen auf dem i der schönen Fotos. Tolle Idee :D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte die Tarte erst "einfach so" ohne Blümchen fotografiert und sogar die Bilder schon bearbeitet... Aber irgendwie waren die mir dann zu langweilig...

      Löschen
    2. Und ich frag mich jetzt dauernd, welche Aromanote die blauen Blümchen der Tarte hinzufügen XD

      Löschen
  2. In Frankreich gibt es wirklich tolle Kochmagazine. Nur einer der vielen Gründe mal wieder dorthin zu gehen.
    Die Saveurs hat mich mit diesem Rezept jedenfalls von sich überzeugt. Merci beaucoup!
    Alles Liebe
    hope

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! <3

 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...