Sonntag, 20. Januar 2019

Granatapfel-Quinoa-Salat mit Rosinen und Koriander

 
Auch von mir ein frohes neues Jahr 2019! Nachdem ich im Januar meinen ersten "richtigen" Job begonnen habe, hatte ich noch einige Urlaubstage zu verbraten. Deswegen konnte ich die Wochen vor Weihnachten statt in der Kälte bei sommerlichen 30 °C in Australien am Strand verbringen. Von dort stammt auch das heutige Rezept, das ich bei der lieben Gastmama meiner Schwester, die uns für einige Tage bei sich aufgenommen hat, probiert und für absolut blogtauglich empfunden habe. Natürlich nur echt australisch mit ganz viel Koriander :D

Zwei Personen werden satt von

1 Granatapfel
125 g Quinoa
1/2 rote Zwiebel
50 g Rosinen
Saft einer Zitrone
1 Handvoll Koriander
Olivenöl
200 g griechischer Joghurt
Kreuzkümmel
Honig

1. Quinoa ohne Salz nach Packungsanweisung kochen, derweil die Granatäpfelkerne aus der Frucht lösen. Ich fülle dazu gerne eine Schüssel voll mit Wasser und löse die Kerne unter Wasser aus der Schale, verhindert rote Flecken und die weiße Hülle, die die Kerne umgibt, schwimmt oben auf, so kann man alles abgießen was keine Kerne sind. Zwiebelhälfte, Koriander und Rosinen fein hacken.

2. Für das Dressing den griechischen Joghurt mit einem TL Kreuzkümmel und einem EL Honig vermischen.

3. Quinoa mit den Granatäpfelkernen sowie Zwiebeln und Rosinen mischen, mit Zitronensaft, Olivenöl, Salz, Pfeffer und gehacktem Koriander abschmecken und mit dem Dip servieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar! <3
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.